TWMultiTimer TWMultiTimer


Ein Multi Timer.


Das Programm „TWMultiTimer“ ist entstanden, weil der Tee Timer ( TWTeeTimer ) in den Menüs nicht konfigurierbar ist.
Ich wollte ein Programm haben, das auch als Pizza Timer dienen kann und in der Zeit frei einstellbar ist.

Auch wollte ich den in C++ geschriebenen Tee Timer in Java übersetzen. Auch die vielseitige Open Source Lib „Quartz“ wollte ich mal ausprobieren. So ist dieser TWMultiTimer entstanden.

Was kann das Programm bis jetzt?

-Pizza und Tee-Timer
-Die Menüs sind frei Beschriftbar
-Die Zeiten sind frei einstellbar in Sekunden
-Die Anzahl der verwendeten Timer ist unbegrenzt
-Alle gewählten Timer starten gleichzeitig, restart durch erneutes klicken
Es kann
-eine Dialogbox beim erreichen der Zeit angezeigt werden
-ein Tonsignal beim erreichend der Zeit abgespielt werden
-zu einer bestimmten Zeit ein frei einstellbares Programm gestartet werden
-zu einer bestimmten Zeit eine bestimmte Webseite über den default Browser aufgerufen werden

Anleitung:

1.Auspacken des twmultitimer.zip in ein Verzeichnis ihrer Wahl
2.TWMultiTimer Anwendung starten durch ausführen des start-twmultitimer-gui.bat es erscheint im System Tray unten links folgendes Menü

TWMultiTimer

3.Die Anwendung erscheint als grünes Uhr Icon im System Tray.
4.Auswählen eines oder mehrere Menüpunkte und klick auf: Start aller gewählten Timer...

Einstellung:
Das Menü des System Tray kann über die Datei default.txt wie folgt angepasst werden:
# Aufbau: Alle 3 Parameter für einen Timer Job in eine Zeile. 
# Parameter in der Zeile getrennt durch Komma.
#
#
# 1. Parameter: Zielklasse (ohne Package: de.wenzlaff.twmultitimer.ziel)
#
# Bisher mögliche Werte (case sensitive):
#
# Textausgabe                  = Nur Ausgabe auf der Konsole
# Nachrichtenbox               = Zeig einen Dialog auf dem Bildschirm an
# Wav                          = Spielt eine klein Wav Datei ab (klingeln)
# Url                          = Geht zu der URL mit dem default Browser
# Exe                          = Führt ein beliebiges Programm aus
#
#
# 2. Parameter: Dauer in Sekunden 
#
# 3. Parameter: Menütext so wie er angezeigt wird.  
#               Für URL und EXE muss dort die genaue URL bzw. der Pfad zu dem Programm stehen.
#
# z.B.:

Textausgabe,                 3,         Textausgabe Test nach 3 Sekunden (Test 3 Sekunden)
Nachrichtenbox,              180,       Schwarzer Tee -anregend- (3 min Box)    
Wav,                         180,       Schwarzer Tee -anregend- (3 min Ton)    
Nachrichtenbox,              300,       Schwarzer Tee -beruhigend- (5 min Box)
Wav,                         300,       Schwarzer Tee -beruhigend- (5 min Ton)
Wav,                         180,       Earl Grey Tee -anregend- (3 min Ton)
Wav,                         480,       Früchte Tee (8 min)
Wav,                         900,       Backofen vorheizen (15 min)
Wav,                         720,       Pizza (12 min Ton)
Nachrichtenbox,              720,       Pizza (12 min Box)
Wav,                         1800,      Mittagspause zu Ende (30 min Ton)
Nachrichtenbox,              1800,      Mittagspause zu Ende (30 min Box)
Nachrichtenbox,              3600,      1 Stunde (1 Stunde)     
Nachrichtenbox,             28800,      8 Stunde (8 Stunde) 
Url,                            3,      http://www.wenzlaff.de
Url,                            1,      http://www.googele.de
Exe,                            1,      C:/WINDOWS/system32/cmd.exe
Dazu das Programm beenden und die Datei nach eigenen Wünschen anpassen.
Nach dem Neustart des TWMultiTimer steht das neue Menü im System Tray bereit.

Darauf achten, das keine weiteren Kommas im Text erscheinen, da sie als Feldtrenner dienen.

Test:
Das Programm TWMultiTimer wurde getestet unter:
-Windows XP

Es muss Java in der Version >1.5 Installiert sein.

Download Download: TWMultiTimer    PAD Factsheet von TWMultiTimer

MD5 Checksumme: 2d72ffd6367c4ed3c2e41fccaa5a6978



[Spende] - [Top] - [Home] - [Tools] - [Text] - [Suche] - [Kontakt]  RSS wenzlaff.de XML Feed [Valid Wenzlaff RSS XML feed] Valid HTML 4.0!
Copyright © 2017 by Thomas Wenzlaff. Alle Rechte vorbehalten. http://www.wenzlaff.de