Bild von der Palme

Funktions Gruppen








Sool Sool

ist eine Toolbox für Visual Basic, MS-VC++, C++
Delphi Programmierer mit derzeit 24 Funktionen. im OCX (ActiveX OLE) Format um
einfach auf oft benutzte Funktionen zuzugreifen.

In der gepackten sool.zip ist auch ein SoolTest.exe
Programm enthalten, damit kann man einfach mal alle Funktionen
testen.
Das SoolTest.exe Programm sieht nach dem Starten so aus:


Funktions Beschreibung:
 
 *** Funktionen für das CD-ROM Laufwerk ***

BOOL SoOpenCD()

 Öffnet das CD-ROM Laufwerk
 Rückgabe: TRUE wenn geöffnet, FALSE wenn Fehler

BOOL SoCloseCD()

 Schließt das CD-ROM Laufwerk
 Rückgabe: TRUE wenn geschlossen, FALSE wenn Fehler

BOOL SoPlayCD()

 Spielt die CD ab
 Rückgabe: TRUE wenn es abspielt; FALSE wenn Fehler

BOOL SoStopCD()

 Stopt den CD-Player
 Rückgabe: TRUE wenn Stop; FALSE wenn Fehler
upzurück nach oben
 
 *** Funktionen für den Verzeichnis Zugriff ***


BSTR SoGetWindowsDir()

 Rückgabe: BSTR den Pfad des Windows Verzeichnis z.b. C:\Windows\

BSTR SoGetCurrentDir()

 Rückgabe: BSTR Programm Verzeichnis z.b. C\Tools\Programm\

BSTR SoGetSystemDir()

 Rückgabe: BSTR Windows System Verzeichnis z.b. C:\Windows\System\
upzurück nach oben
 
 *** Funktion testet ob die Maus angeschlossen ist ***


BOOL SoMausVorhanden()

 Rückgabe: TRUE wenn Maus vorhanden, FALSE wenn keine Maus angeschlossen
upzurück nach oben
 
 *** Funktion gibt den Physikalischen RAM Speicher in KB zurück ***


BSTR SoGetRAM()

 Rückgabe: BSTR Freier RAM Speicher in Byte z.b. 64028
upzurück nach oben
 
 *** Funktionen zum einfachen Zeilenweisen Datei Zugriff ***


BOOL SoOpenDatei(LPCTSTR dateiname)

 Öffnet eine Datei zum Lesen, wenn die Datei nicht vorhanden
 ist Fehler. Muss nach nichtbenutzen mit SoCloseDatei geschlossen
 werden.

 Parameter: LBCTSTR Dateiname z.b. text.txt
 Rückgabe:  TRUE wenn erfolgreich, FALSE wenn Fehler


BOOL SoCloseDatei()

 Schliess die mit OpenDatei geöffnete Datei.
 Rückgabe: TRUE wenn geschlossen

BSTR SoGetNextDateiZeile()

 Gibt die nächste Zeile zurück.
 Mit BOOL SoNextDateiZeileReset()
 wird der Zeilen zähler wieder auf Null gesetzt
 Rückgabe: BSTR Die nächste Zeile

BOOL SoNextDateiZeileReset()

 Setzt den Zeilen Zähler auf 0 zurück
 Rückgabe: TRUE

double SoGetMaxDateiZeilen()

 Gibt die Anzahl der Zeilen der mit SoOpenDatei() geöffneten Datei
 zurück
 Rückgabe: double die Anzahl der Zeilen

BSTR SoGetDateiZeileNr(long zeile)

 Gibt die gewünscht Zeile der Datei zurück.
 Der Zeilen Zähler bleibt auf dieser Zeile stehen.

 Rückgabe: Die gewünschte Zeile der Date als String
 Parameter: long die Zeilennummer der Datei die geliefert wird
upzurück nach oben
 
 *** Internet Funktionen ***


BOOL SoIstInternetVerbunden()

 Teste unbemerkt! ob eine Internet TCP Verbindung besteht.
 Ohne den Wählen Dialog erscheinen zu lassen.
 DNS muß vorhanden sein da
 www.microsoft.com Port 80 über winsock abgefragt wir.
 Rückgabe: TRUE wenn mit dem Internet Verbunden; FALSE wenn nicht

BSTR SoGetHostName(LPCTSTR adresse)

 Gibt die IP Adresse zu den Hostnamen zurück über winsock
 Parameter: adresse = Die Domäne z.b. www.wenzlaff.de
 Rückgabe: Den aufgelösten Hostname z.b. übergabe localhost
           Rückgabe: 127.0.0.1
upzurück nach oben
 
 *** Zeit und Datums Funktionen ***


BSTR SoGetTimeDate()

 Gibt die aktuelle Rechneruhrzeit und Datum zurück
 Rückgabe:String in der Form:
 Stunde:Minute:Sekunde Uhr Tag.Monat.Jahr (TagImJahr. Tag)
 z.b. 12:22:12 Uhr 07.06.2000 (24.Tag)


BOOL SoIstSchaltjahr(short jahr)

Testet ob ein Jahr ein Schaltjahr ist oder nicht.
Parameter: Jahr
Rückgabe : 1: Schaltjahr
           0: kein Schaltjahr

Algo. aus c´t 1997 S.312
Korrekt ab Einführung des Gregorianischen Kalenders
am 15.10.1582


short SoGetTagesnummer(short tag, short monat, short jahr)

Berechnet die Tagesnummer (den Tag im Jahr)
Parameter: Tag (1...31), Monat (1...12) , Jahr
Rückgabe: Tag im Jahr

Algo. aus c´t 1997 S.312
Korrekt ab einführung des Gregorianischen Kalenders
am 15.10.1582


short SoWochentagImJahr(short jahr, short n)

Berechnet den Wochentag
Parameter: Jahr, Tagesnummer
Rückgabe: Wochentag (0=So, 1=Mo, ... 6=Sa);

Algo. aus c´t 1997 S.312
Korrekt ab einführung des Gregorianischen Kalenders
am 15.10.1582

upzurück nach oben
 
 *** Zwischenablage ***


BOOL SoSetZwischenablage(LPCTSTR text)

 Fügt den Text in die Zwischenablage, alte Zwischenablage wird glöscht
 Parameter: CString der Text der in die Zwischenablage eingefügt werden soll
 Rückgabe: TRUE wenn erfolgreich, FALSE wenn Fehler
upzurück nach oben
 
 *** Hilfsfunktionen ***


void SoBox(LPCTSTR text)

 Zeigt eine MessageBox mit gelben Achtung zeichen an
 Parameter: text = Box Text
upzurück nach oben
 
*** Copyright ***

void AboutBox()

 Zeigt die About Box mit Hyperlink auf meine
 Homepage an und einen Hyperlink auf meine e-mail

Download von Sool Download: Sool    PAD Factsheet von Sool



[Spende] - [Top] - [Home] - [Tools] - [Text] - [Suche] - [Kontakt]  RSS wenzlaff.de XML Feed [Valid Wenzlaff RSS XML feed] Valid HTML 4.0!
Copyright © 2016 by Thomas Wenzlaff. Alle Rechte vorbehalten. http://www.wenzlaff.de